Technik: +49 202 429264 0

tesch emc • Zweigniederlassung der Pikatron GmbH • Westring 222 • D-42329 Wuppertal

UNSERE HAUPTPROZESSE

ENTWICKLUNGSPROZESSE

Neben einem Katalogsortiment fertigt tesch emc nicht nur nach Ihrer Spezifikation, wir unterstützen Sie auch bei der EMV-Filterauslegung. Für die Entwicklung und Konstruktion stehen unsere Ingenieure und Techniker als Ansprechpartner für Ihre Fragen zur Verfügung.

Entwicklungsunterstützung: Klassische Filterauslegung unter Berücksichtigung bestehender Normen, elektrische & magnetische Simulationen, mechanische Konstruktion

Wickelprozesse

Mit einer gezielten Bewicklung lassen sich die Eigenschaften eines induktiven Bauelements, zum Beispiel Dämpfung oder Spannungsfestigkeit, beeinflussen. Auch die Filterkondensatoren wickeln wir aus diesem Grund selbst.

Wickelverfahren: Linearwickeltechnik, Ringkernwickeltechnik, Hochkantwickeltechnik, Folienwickelstechnik, ...

Wickelhalbzeuge: Draht, HF-Litze, Band, Flachdraht, Feindraht, Folie, ...

Wickelmaterialien: Kupfer, Aluminium, Kunststoff, ...

GALVANISCHE PROZESSE

Für besonders hohe Dämpfungseigenschaften, eine lange Produktlebensdauer und eine ansprechende Optik ist ein besonderes galvanisches Beschichtungsverfahren aller Teile der EMV-Filteroberflächen unumgänglich. Das Know-How für diese Beschichtung haben wir seit Gründung von tesch im Haus - damals allerdings eingeführt für die Fertigung von hochwertigen Uhren.

Oberflächenmaterial: Zinn

Parameterprüfung

Zur Einhaltung einer reproduzierbaren Qualität werden alle Bauteile bei uns in ihren elektrischen Werten während der Bemusterung charakterisiert und während der Serienfertigung überprüft. Die Messbedingungen werden an die jeweiligen Einsatzbedingungen angepasst und mit dem Kunden abgestimmt.

Klassische Messverfahren: Widerstand, Induktivität, Streuinduktivität, Übersetzungsverhältnis, Kapazität, Resonanzfrequenz, Gruppenlaufzeit, ...

Kleinsignalparameter: Einfügungsdämpfung, Rückflussdämpfung, ...

SCHUTZ UND EINBETTUNG

Für jede Anwendung der optimale Schutz. Ob Imprägnierung, Tränkung oder Verguss: Profitieren Sie von über 40 Jahren Erfahrung in der Anwendung dieser Technologien.

(Vakuum-)Vergießen: Polyurethane, Epoxide, Silikone, ...

(Vakuum-)Tränken: Alkydharze, Polyesterimidharze, Epoxide, ...

Vorbehandlungsverfahren: Entfetten, Sandstrahlen, Plasmaaktivieren, ...

100% Sicherheitsprüfung

Nicht nur der obligatorische Isolationstest wird bei allen Bauelementen durchgeführt. Nach Anforderung und Absprache führen wir eine ganze Reihe von Sicherheitsprüfungen am Bauteil durch, um die Zuverlässigkeit und Langlebigkeit Ihres Bauteils sicherzustellen. 

Hochspannungsprüfung: Gleichspannung bis 30 kV, Wechselspannung bis 15 kV

Teilentladung: Empfindlichkeit 5 pC, bis 15 kV

Windungsschlussprüfung: Stoßspannung bis 6 kV

Langsamer Temperaturtest: -70°C bis 200°C

Kontaktierungstechnik

Die zuverlässige Kontaktierung der elektrischen Anschlüsse ist unverzichtbar für die Funktion in einer Anwendung. Unsere Mitarbeiter werden in diesen Verfahren geschult. An allen Standorten sind nach IPC A610 und IPC A620 geschulte Spezialisten, um die Qualität der Verbindungen sicherzustellen.

Weichlöten: Handlöten, Tauchlöten, HF-Löten, Widerstandslöten

Hartlöten: Lötflamme, Widerstandslöten

Fügen: Crimpen, Quetschen, Pressen